Die Überraschung war perfekt!

Am Freitag, den 01.06.2018, bekam die 3b der Grund- und Oberschule Neuenkirchen ihre Lektüre „Hamsteralarm“ von Margret Netten, die vom Rotary-Club gespendet wurde.
Der Roman um die Hamster Karlchen und Paule wurden der Lehrkraft fast aus den Händen gerissen, so sehr freute sich die 3. Klasse auf die spannenden Abenteuer rund um die beiden Hamster. Nach getaner Arbeit zogen sich die Schülerinnen und Schüler in ihrer Freiarbeitsphase zurück, um gleich mit dem Lesen der Geschichte zu beginnen. Man machte es sich mit dem Buch auf dem Sofa gemütlich, Liegenauflagen wurden zu einer gemütlichen Lesehöhle zusammengelegt und jeder fand ein Plätzchen, an dem es sich gut lesen lies.
Höhepunkt war dann am Abend auf dem Klassenfest mit Übernachten im Zelt das Vorlesen als Gute-Nacht-Geschichte durch die Klassenlehrerin. Gespannt lauschten die Drittklässler, wie Karlchen und Paule entsetzt darüber sind, die Ferienzeit nicht bei ihrer Menschenfamilie verbringen zu dürfen und stattdessen einander kennenlernen zu müssen. Später im Zelt wurde noch bei Taschenlampenlicht ein wenig weiter geschmökert.

Ab Montag begann dann die Arbeit mit dem Lesetagebuch, das es passend zur Ganzschrift dazu gab.
Besonders die im Kapitel 7 beschriebene Eifersucht der beiden Hamster erweckte das Interesse der Drittklässler. Hatten sie nicht gerade in Religion die Geschichte von Josef und seinen Brüdern gehört. Sofort wurden Parallelen zu Karlchen und Paule gezogen.

In der Geschichte um Josef waren es die Brüder, die eifersüchtig auf ihren Bruder waren, der der erklärte Lieblingssohn des Vaters war, Träume hatte, in denen er sich über seine älteren Brüder erhob und der einen besonders schönen Mantel von seinem Vater geschenkt bekommen hatte. Aus Eifersucht verkauften die Brüder ihn nach Ägypten. Das Schicksal und Gottes Fügung wollten es, dass Josef zu Ansehen und Reichtum kam.
Nicht nur dadurch geht die Bibelgeschichte gut aus, sondern auch dadurch, dass Josef seiner Familie nach vielen Jahren, während einer Hungersnot, helfen kann und sie wieder zueinander finden. Josef hegt keinen Groll mehr gegen seine älteren Brüder.

In der Geschichte „Hamsteralarm“ sind die Hamster Paule und Karlchen eifersüchtig aufeinander. Der eine darf als Feriengast in Annes Zimmer schlafen und der andere bekommt süße Leckereien, in Form von heißbegehrten Rosinen.
Paule und Karlchen finden auch über ein Schicksal zueinander und zwar in Form eines Unwetter und besiegeln ihre Freundschaft in der Speisekammer. Auch ihre Geschichte geht gut aus. Das erfährt man als Leserin am Ende der Geschichte, als die Hamsterbabies kommen und somit aus Paule eine Pauline wird.

Mit dem Thema „Eifersucht“ beschäftigte sich die 3b sowohl mit dem dazu passenden Arbeitsblatt, wie auch mit Arbeiten für eine Plakatwand.
Die Aufgabe war, zu erklären, warum und in welchen Situationen man eifersüchtig ist. Dazu konnten die Schülerinnen malen, wie sie sich bei Eifersucht fühlen.

Dabei kamen unterschiedliche Ideen heraus, unter anderem:
- „Ich hatte noch keine Eifersucht“
-„ Eifersucht – wenn mein Bruder etwas bekommt und ich nicht. So sehe ich dann aus“
-„Ich würde mich genauso fühlen wie Karlchen und zwar eifersüchtig.“

Gesammelt wurden die Texte auf Plakaten und in der Schule ausgestellt.

Die Klasse 3b war stolz auf ihre Ergebnisse und präsentierten diese den Schülerinnen der anderen Klassen. Die Ausstellung wurde ein voller Erfolg.

Wir bedanken uns sehr beim Rotary-Club, der es uns durch seine Buchspende ermöglicht hat, einen liebevoll geschriebenen Kinderroman kostenfrei zu lesen und den Kindern dadurch die Möglichkeit gegeben hat, anderen etwas Besonderes zu präsentieren.

Marion Brammer

  • 001
  • 005
  • 007
  • 009
  • 012
  • 031
  • DSC08241
  • DSC08242
  • DSC08243
  • DSC08244
  • DSC08245
  • DSC08246
  • DSC08247
  • DSC08248
  • DSC08249

Simple Image Gallery Extended