„Alles neu und auch ein bisschen aufregend“

„Herzlich willkommen“
an unserer Schule hieß es für die neuen OBS-Kinder Anfang August. Zu den ehemaligen Neuenkirchener Grundschülern kamen auch Kinder aus Schneverdingen und Visselhövede hinzu.

Begleitet von vielen Eltern und Verwandten wurden sie von den 6. Klassen und dem Bandprofil mit Sketchen und rockiger Musik begrüßt.
Auch kleine Geschenke wie am 1. Schultag erwarteten die Kinder in den neuen Klassenräumen, während die Eltern noch Zeit hatten, letzte Fragen mit der Schulleiterin zu klären.
Nach dem ersten Kennenlernen und mit dem neuen Stundenplan in der Tasche konnten die „Kleinsten unter den Großen an unserer Schule“ in ein sonniges Wochenende verabschiedet werden.

M. Rosebrock

  • Klasse_5a
  • Klasse_5b

Simple Image Gallery Extended

(Auszug aus dem Infobrief der Schulleitung / Juni 2018:)

Nach einem planerischen Vorlauf von mehr als einem Jahr ändert sich auf Beschluss des Schulvorstandes und der Gesamtkonferenz zum neuen Schuljahr die Stundentaktung an unserer Schule zugunsten einer Rhythmisierung und Strukturierung des Schultages bei gleichzeitiger Verlängerung der großen Pausen auf je 20 Minuten:

Im Oberschulzweig erfolgt der Unterricht künftig in Unterrichtsblöcken zu je 75 Minuten. Zusätzlich findet täglich eine 55-minütige „TÜV-Zeit“ (= Trainieren, Üben, Vorbereiten) statt, in der die Schüler, unterstützt durch ihre Lehrer, individuell lernen und an den Unterrichtsinhalten arbeiten.
Das Ende des Unterrichtstages (ohne Ganztag) verschiebt sich minimal auf 13.35 Uhr, das Ende des Ganztags bleibt bei 15.40 Uhr.

Der Grundschulzweig nutzt die veränderte Stundentaktung für eine noch klarere Tagesstruktur: Neben einem offenen Anfang von 8.00-8.10 Uhr werden die Lehrerinnen künftig längere Intervalle „am Stück“ in der Klasse sein, was zu mehr Ruhe und gleichzeitig Flexibilität führen dürfte. Der Klassenunterrichtstag wird nun täglich mit einer „Klassenlehrerzeit“ abgerundet- Zeit für tägliche Rituale, auch Elemente der „bewegten Schule“ (dazu gab es im April einen Aktionstag einschließlich Elterninfoveranstaltung) und vieles mehr. AGs, Förderunterricht, Betreuung, Lernwerkstatt usw. schließen sich dann wie bisher nahtlos an.
Die Klassenstufen 1 und 2 werden nun wöchentlich einmal Klassenunterricht bis 12.45 Uhr haben, an den anderen Tagen bis 11.45 Uhr, die Klassenstufen 3 und 4 täglich bis 12.45 Uhr, bei AG-
Zeit bis 13.35 Uhr. Dieses geänderte Tageskonzept wird sich auch in der im Herbst folgenden Fortschreibung unseres Schulprogramms als zentraler Arbeitsschwerpunkt des nächsten Schuljahres wiederfinden.

Unterstützt von einem externen Schulentwicklungsberater werden wir somit sorgsam auf die Entwicklung schauen, damit tatsächlich das herauskommt, was für das Kollegium der Motor für diese Umwälzung ist: Ihre Kinder/unsere Schüler noch besser und zielgerichteter auf ihrem Lernweg zu unterstützen, damit sie bis zu ihrem Verlassen unserer Schule in der Lage sein werden, eigenverantwortlich und aktiv das eigene Lernen zu gestalten.

Hier finden Sie die neuen Zeiten der Grundschule und der Oberschule.

Am Montag, den 25. Juni, war es wieder soweit: zu Beginn der dritten Stunde füllte sich die Mensa der GOBS Neuenkirchen und 44 aufgeregte Viertklässlerinnen und Viertklässler warteten auf ihren Auftritt.
Zunächst sagte Frau Helbing ein paar einleitende Worte. Mit viel „Applaus, Applaus“ leitete dann die Band des Schulprofils aus dem sechsten OBS-Jahrgang das Programm ein. Eines der Lieder hatte die Band extra für die vierten Klassen einstudiert. Anschließend standen erst einmal die „Mathematiker und Mathematikerinnen“ der Grundschule im Mittelpunkt. Allen Kindern, die erfolgreich an unterschiedlichen Etappen der Mathematikolympiade teilgenommen hatten, wurden Urkunden und Preise überreicht.

Unterkategorien